Fall Firmino

Roberto Firmino ist jetzt für 40 Millionen zum FC Liverpool gewechselt. Dies ist ein viel zu hoher Preis für einen Spieler seiner Klasse und zeigt, die finanziellen Unterschiede englischer und deutscher Klubs. Die englischen Vereine werden die guten Spieler aus der Liga weg kaufen. Die Vereine der Bundesliga dürfen aber auch nicht, beim erstbesten Angebot, den Spieler abgeben, sondern müssen probieren die Leistungsträger zu halten. Dies wird natürlich einige Vereine schwächen, weil dadurch Leistungsträger den Mannschaften verloren gehen werden. Man wird sehen, ob die deutschen Klubs schwächer werden oder gute Spieler entwickeln, die sie halten können.

Moritz am 26.8.15 13:02

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen